30.09.2014 Elternteilzeit – Meldepflichten und Fristen

Elternteilzeit liegt vor, wenn das Arbeitsverhältnis in Folge der Geburt eines Kindes auf Teilzeitbasis oder einer anderen Lage der Arbeitszeiten bis zu einem bestimmten Zeitpunkt vereinbart wird. Der Dienstnehmer muss zudem in einem gemeinsamen Haushalt mit dem Kind leben.

Rechtsanspruch: Die Elternteilzeit ist grundsätzlich in Betrieben mit mehr als 20 Dienstnehmern maximal bis zum 7. Geburtstag des Kindes möglich. Das Dienstverhältnis muss bereits 3 Jahre gedauert haben.

Bekanntgabe:  Beginn, Dauer, Ausmaß, Lage der Elternteilzeit muss bekanntgegeben werden.

Vereinbarung: In Betrieben unter 20 Dienstnehmern oder bei kürzerer Beschäftigungsdauer als 3 Jahre ist eine Elternteilzeit  maximal bis zum 4. Geburtstag des Kindes möglich.

Vereinbarung über: Beginn, Dauer, Ausmaß, Lage der Elternteilzeit muss vereinbart werden.

Frist: Die Elternteilzeit kann im Anschluss an das Beschäftigungsverbot,  an die Karenz oder 3 Monate vor dem beabsichtigten Beginn schriftlich bekanntgegeben/vereinbart werden.

Änderung: Die Elternteilzeit kann einmalig geändert (z.B.  Stundenanzahl, Lage der Arbeitszeit, Dauer) oder vorzeitig beendet werden. Dies muss jeweils 3 Monate vor dem Änderungstermin vereinbart werden.

Sie haben Fragen dazu oder zu ähnlichen Themen? Wir sind gerne für Sie da!  welcome@huebner.at 

zurück zur Übersicht